Menschliche Emotionen

Die musikalische Verdichtung der Gefühle trifft auf die Aura der Gebläsehalle.Foto: Weltkulturerbe
Die musikalische Verdichtung der Gefühle trifft auf die Aura der Gebläsehalle.Foto: Weltkulturerbe - (Bild 1 von 1)

Völklingen. Die Carmina Burana sind eines der populärsten Chor- und Orchesterwerke des 20. Jahrhunderts, gerade den dramatischen Beginn „O fortuna“ hat wohl fast jeder von uns schon einmal gehört und sei es als Filmmusik oder Werbung.

Am Sonntag, 10. Juli, ab 20 Uhr kommt Carl Orffs Werk in seiner Vielgestaltigkeit in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zur Aufführung. Neben dem spektakulären Ort zeichnet sich das Konzert auch durch die außergewöhnliche Dirigentin aus: Pan Jiang ist Co-Leiterin des Philharmonischen Kinderchores Peking, unterrichtete am Zentralen Konservatorium für Musik und der Capital Normal University. Trotz dieser hochkarätigen Referenzen hat sie nun an der Hochschule für Musik Saar noch ein Aufbaustudium in Chorleitung absolviert, die Carmina Burana sind ihre Abschlussarbeit.

Gespielt wird die Fassung für zwei Klaviere, Schlagwerk, großen Chor und Solisten. Mit den Carmina Burana verbinden sich die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen: Wut, Angst, Ärger, Freude und Glück. Es wird spannend sein zu sehen, was passiert, wenn die musikalische Verdichtung dieser Gefühle auf die Aura der Gebläsehalle trifft.

Das Konzert ist eine Kooperation der Hochschule für Musik Saar mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte anlässlich des 75. Jubiläums der HfM Saar. Karten kosten 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, und sind über die Internetseite www.voelklinger-huette.org oder an der Abendkasse erhältlich.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de