Matinée-Konzert in Dillingen

Die japanische Gitarristin Kanahi Yamashita ist Protagonistin der nächsten ­Gitarrenmatinée in Dillingen. Foto: Hiromi Hoshiko
Die japanische Gitarristin Kanahi Yamashita ist Protagonistin der nächsten ­Gitarrenmatinée in Dillingen. Foto: Hiromi Hoshiko - (Bild 1 von 1)

Dillingen. Die nächste Gitarrenmatinée der bekannten japanischen Gitarristin Kanahi Yamashita wird am Sonntag, 26. Mai, stattfinden. Es wird organisiert von Kultur und Gitarre e,V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Dillingen.

Kanahi Yamashita, geboren 1997 in Nagasaki, ging schon in ihrer Kindheit mit dem „Kazuhito Yamashita Family Quintet“ auf Konzerttournee. Mit ihrem bekannten Vater als musikalischem Mentor veröffentlichte sie zwei CDs, die ihre künstlerische Entwicklung wider­spiegeln.

Im Alter von 13 Jahren gab sie ihr Solo-Debüt und später führte ihr Weg sie nach Berlin, wo sie bei Prof. Thomas Müller-­Pering Gitarre studierte und ihr Talent auch im Gesang weiter verfeinerte. Seitdem fasziniert sie ihr Publikum mit gefühlvollen Solostücken und beeindruckenden Kammermusikdarbietungen, sowohl in Berlin als auch auf renommierten Bühnen weltweit. Ihre erste Solo-CD, die 2021 erschien, zeugt von ihrem tiefen musikalischen Verständnis. Sie erlangte internationale Anerkennung durch ihre Halbfinal-Teilnahme und Auszeichnung beim 66. ARD-Musikwettbewerb in München im Jahr 2017.

Bei ihrem Matinee-Konzert in Dillingen am 26. Mai ab 10.30 Uhr im oberen Foyer der Stadthalle Dillingen wird sie auf ihre unvergleichlich virtuose Art Werke von Johann Sebastian Bach, Fernando Sor, Kentaro Fujie unter andere präsentieren. Der Eintritt der Gitarrenmatinee basiert auf freiwilliger Spendenbasis. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de