Lokalen Handel stärken

Saarbrücken. Zum 6. Mal beteiligt sich das Saarland an der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“. Die Initiative rückt die Bedeutung des lokalen Handels, von Dienstleistern und Gastronomie in den Fokus, um deren Stellenwert für den Erhalt lebendiger Innenstädte und von Arbeitsplätzen zu verdeutlichen. Aktionstage von „Heimat shoppen“ sind der 9. und 10. September, an denen die Teilnehmer mit zahlreichen Aktionen auf sich aufmerksam machen werden.

Einzelheiten haben nun IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Frank Thomé – die IHK ist Initiator der Aktion –, Schirmherr Wirtschaftsminister Jürgen Barke sowie von den Kooperationspartnern Frank Saar, stellvertretender Präsident des Sparkassenverbandes Saar, und der Geschäftsleiter von Möbel Martin, Oliver Gasser, vorgestellt.

Sie unterstrichen gemeinsam den besonderen Stellenwert der Aktion, gerade in Zeiten einer sich eintrübenden Konsumlaune. Dem gelte es gegenzusteuern, um attraktive Innenstädte und somit ein lebenswertes Umfeld zu bewahren. Zudem stünden allein im saarländischen Handel rund 40 000 Arbeitsplätze auf dem Spiel. Wirtschaftsminister Jürgen Barke, der sich selbst als „überzeugter Heimat Shopper“ bekannte, verwies auf die persönliche Beratung und Qualität vor Ort, die beim „Heimat shoppen“ ebenfalls thematisiert werde.

Die beteiligten Partnerunternehmen unterstrichen ihre Nähe zu den Menschen vor Ort, die Teil ihres Profils sei.tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de