Lösungen für die Zukunft

Völklingen. Mit Schreiben Mitte September hat das Landesverwaltungsamt den vom Stadtrat in der Sitzung im Mai beschlossenen Völklinger Haushalt ­genehmigt.

Dennoch weist das Landesverwaltungsamt auch klar darauf hin, dass für die weitere Entwicklung der Haushaltslage ab 2023 deutliche Überschreitungen der Defizitobergrenze absehbar sind. Dementsprechend erklärt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt: „Natürlich freuen wir uns auf der einen Seite, dass der diesjährige Haushalt genehmigt wurde. Dies verschafft uns aktuell wieder mehr Möglichkeiten, in unsere Stadt zu investieren. Allerdings stehen schwere Jahre an, in denen alle Fraktionen im Stadtrat in besonderer Weise gefordert sind, einen genehmigungsfähigen Haushalt zu erstellen!“

Die Verwaltungsspitze selbst setzte sich bei einem Treffen im Innenministerium für die Genehmigung des diesjährigen Haushaltes ein und konnte darlegen, dass durch verschiedene Einnahmeverbesserungen die erhöhten Energieaufwendungen aufgefangen werden und somit ein genehmigungsfähiger Haushalt realistisch ist.

Von Seiten des Ministeriums wurde klar kommuniziert, dass die Umsetzung kraftvoller dauerhaft wirkender Maßnahmen zur Verbesserung der Situation notwendig ist. „Wir müssen dringend gemeinsam Lösungen für die Zukunft unserer Stadt finden“, erklärt die Oberbürgermeisterin.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de