Lebendiger Adventskalender

Neunkirchen. Das Motto der Adveniat Weihnachtsaktion „Gesundsein fördern“ unter dem Motto der steht in diesem Jahr auch der lebendige Adventskalender der Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit in den Neunkircher Ortsteilen Wiebelskirchen, Hangard und Münchwies.

„Wir haben Gruppen und Personen aufgerufen, das Thema bei ihrem Adventskalendertürchen aufzugreifen“, erklärt Gemeindereferentin Claudia Busch.

Jeden Abend um 18.30 Uhr öffnet sich bei der Aktion ein Türchen. Gruppen oder Einzelpersonen stimmen die Besucher dabei mit Liedern, instrumentalen Stücken, Gebeten, Geschichten oder Gedichten eine Viertelstunde lang auf Weihnachten ein.

Viele Gruppen mit direktem Bezug zum Thema „Gesundheit“ haben sich bereits angemeldet, Das Thema „Gesundheit“ biete eine große Vielfalt an – so könnten etwa Erste Hilfe, die mentale Gesundheit oder Tipps zum Gesundbleiben thematisiert werden.

Die Adventszeit will die Pfarrei auch auf andere Weise nutzen, um auf das Adveniat-Thema aufmerksam zu machen.

So plant der Frauenkreis am 8. Dezember einen Besinnungsnachmittag zum Thema Hausmittelchen. „Kamillentee kennt man sowohl bei uns als auch in Bolivien, aber die Wirkung von Coca-Tee ist bei uns eher unbekannt“, meint Busch.

In der Adventszeit öffnet zudem immer samstags nach der Vorabendmesse um 18.30 Uhr in Wiebelskirchen die sogenannte „Weihnachtsbude“ im Vorraum der Kirche.

„Hier informieren wir mit Plakaten und einer Infowand über die Adveniat-Aktion“, sagt Busch. Die Weihnachtsbude werde jeden Samstag von einer anderen Gruppe mit Essen und Trinken betreut.

„Mal gab es Glühwein, ein anderes Mal Tee und Plätzchen, das ist den Gruppen selbst überlassen“, weiß Busch.

Unter dem Motto „Gesundsein Fördern“ ruft die diesjährige bundesweite Weihnachtsaktion der Katholischen Kirche die Menschen in Deutschland zur Solidarität auf, damit Gesundheit für die Armen in Lateinamerika nicht länger ein unerreichbares Gut bleibt. Schwerpunktländer sind Guatemala und Bolivien. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de