Kunst- und Kulturgeschichte

Blick in die Dauerausstellung. Foto: Museum St. Wendel
Blick in die Dauerausstellung. Foto: Museum St. Wendel - (Bild 1 von 1)

St. Wendel. Das Museum St. Wendel bietet am Donnerstag, 20. Juni, um 17 Uhr, eine kostenlose Führung durch die Dauerausstellung zur Kunst- und Kulturgeschichte St. Wendels an.

Die Ausstellung präsentiert nicht nur die Werke der Malerin Mia Münster (1894 bis 1970), sondern auch weitere bedeutende Persönlichkeiten aus St. Wendel des späten 18. und 19. Jahrhunderts. Dazu gehören der Pastellmaler Nikolaus Lauer (1753 bis 1824) und seine Schüler, der Komponist Philipp Jakob Riotte (1776 bis 1856), die Herzogin Luise von Sachsen-Coburg-Saalfeld (1800 bis 1831) und der Namensgeber der Stadt, der Heilige Wendelin.

Die Ausstellung bietet außerdem interessante Einblicke in Themen wie zeitgenössische Mode, Porträtmalerei und dem Übergang zur Fotografie oder die Technik des Bronzegusses. Einen chronologischen Überblick über die Stadtgeschichte bietet die Medienstation „Rad der Zeit“.

Ein weiterer Führungstermin ist am Sonntag, 20. Juli, 15 Uhr. Der Museumseintritt ist kostenfrei. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de