Klimaschutz aus verschiedenen Perspektiven

Saarbrücken. Der Klimawandel betrifft weit mehr Wissenschaftsfelder als die (physikalische) Klimaforschung im eigentlichen Sinne. Chemie, Informatik, Medizin, Wirtschaftswissenschaften und viele weitere haben ihren ganz eigenen Blick auf Klimawandel und Klimaschutz. In einer 13-teiligen Vortragsreihe beleuchten Fachleute aus unterschiedlichen Feldern ihre Perspektiven auf diese Themen. Die Öffentlichkeit kann die Vorträge ab dem 27. Oktober jeden Mittwoch live online mitverfolgen.

Die Erde stellt ein einzigartiges Ökosystem dar, in dem sich über Jahrmilliarden eine ideale Umgebung für die Entwicklung der Menschheit herausgebildet hat. Dieses Ökosystem bewegt sich wie ein einzigartiges Raumschiff durchs Weltall, und die Menschheit muss mit den begrenzten Ressourcen haushalten. Im Rahmen der fachübergreifenden Vorlesung sollen verschiedene Aspekte der Wechselwirkung zwischen unserer Gesellschaft und dem Ökosystem sowie die Auswirkungen auf unser Gesellschaftssystem wissenschaftlich interdisziplinär beleuchtet werden.

In der für mehrere Semester konzipierten Vortragsreihe, die am 27. Oktober beginnt, befassen sich die Experten an 13 Terminen explizit mit den Fragen des Klimaschutzes. Hier wird der Klimaschutz aus naturwissenschaftlicher, philosophischer, soziologischer, psychologischer, ökonomischer und ­juristischer Perspektive betrachtet.

Die Vorlesungen finden für Studenten in Präsenz jeweils mittwochs um 17 Uhr statt, die auch als Lehrveranstaltung in verschiedenen Curricula eingebracht werden kann. Die Vorträge können im Internet angeschaut werden und bieten somit der Öffentlichkeit ebenfalls die Möglichkeit, sie zu verfolgen. Die Vorträge dauern 60 bis 90 Minuten; eine Diskussionsrunde am Ende jedes Termins ist vorgesehen.

Weitere Informationen und das detaillierte Programm unter www.uni-saarland.de/­nachhaltigkeit. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de