Kleinkind vor dem Ertrinken gerettet

Am Stausee Losheim sorgt die DLRG für Sicherheit der Badegäste. Foto: Archiv Kathrin Angnes
Am Stausee Losheim sorgt die DLRG für Sicherheit der Badegäste. Foto: Archiv Kathrin Angnes - (Bild 1 von 1)

Losheim am See. Für die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DLRG war das erste richtige Sommerwochenende im Saarland sehr ereignisreich.

Bereits am Samstag kam es am Stausee Losheim zu einem Beinahe-Ertrinkungsunfall. Ein junger Mann musste von der Badeplattform gerettet werden, auf der er sich letzter Kraft selbst gezogen hatte.

Bei dem Versuch, den See zu durchqueren, hatten ihn seine Kräfte verlassen und er geriet mehrfach länger unter Wasser. Dabei hatte er auch Wasser mit eingeatmet. Die Rettungsschwimmer brachten den jungen Mann mit dem Boot an Land. Er wurde mit Sauerstoff versorgt und dem Notarzt und Rettungswagen übergeben.

Am Sonntag mussten die Wasserretter am Stausee gleich mehrere Notfälle parallel bewältigen. Ein etwa drei Jahre altes Kleinkind wurde von Badegästen im Uferbereich des Sees aus dem Wasser gezogen. Die Badegäste brachten das Kind zur Wachstation, wo die Retter sofort die Vitalfunktionen nach dem ABCDE-Schema überprüften.

Das Kind wies immer wieder Bewusstseinseintrübungen auf. Der Rettungswagen war innerhalb acht Minuten vor Ort, der Notarzt bereits fünf Minuten später.

Zeitgleich befand sich in Höhe Bergen eine Person in einem psychischen Ausnahmezustand und musste betreut werden. Und schließlich gab es Verletzungen und Schnittwunden zu versorgen.

Die DLRG erinnert alle Badegäste eindringlich daran, ihre Kräfte nicht zu überschätzen. Entfernungen werden auf dem Wasser anders empfunden als sie tatsächlich sind. Und auch die Fitness im Schwimmen ist im letzten Jahr bei Allen zu kurz gekommen. Kinder sollte man nie aus den Augen lassen und immer in Reichweite sein. Schwimmflügel, aufblasbare Wassertiere, Luftmatratzen und andere Auftriebsmittel bieten keinen ausreichenden Schutz vor dem Ertrinken.

Um die Sicherheit zu erhöhen bieten die DLRG-Ortsgruppen Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. Diesen Sommer wird es zusätzliche Kurse geben, um ausgefallene Termine zu kompensieren. Infos gibt‘s online (saar.dlrg.de). red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de