Kirmes kann stattfinden

Dudweiler. Die Dudweiler Kirmes 2021 kann stattfinden, allerdings mit einigen Einschränkungen. Pandemiebedingt wird die Kirmes ausschließlich auf dem Dudweiler Dudoplatz stattfinden.

Da das Testzentrum ab Dudoplatz zurzeit unabdingbar ist, wird es also eine wesentlich kleinere „Kerb“ werden. Der Platz des Kirmestreibens wird außerdem komplett abgesperrt, Zu- und Abgang sind an der offiziellen Ausfahrt und klar geregelt, um Menschenmassen zu minimieren.

Es wird insgesamt 19 Attraktionen geben, darunter auch das übliche Getränkezelt, den Eisstand und einen Imbiss unter strengen Auflagen. Aber es wird beispielsweise kein Bierzelt im üblichen Sinne geben.

Schausteller werden weniger vor Ort, aber welche vorhanden sein. Mit dabei sind der obligatorische Auto Scooter, ein weiteres größeres Fahrgeschäft, ein Kinderkarussell, das Kindertrampolin und der Kinderflieger für die Kleinen sowie einige Corona-konforme Spiele wie das Dosenwerfen, das Glücksrad oder das Enten- und das Greiferspiel.

Als kleines Format, das sicher abgenommen werden soll, wird es auch kein Abschlussfeuerwerk geben.

Die Eröffnung ist traditionell am 28. August um 14 Uhr mit der Weinprinzessin und einer Delegation aus der Partnerstadt Duttweiler. Das Dudweiler Volksfest geht, wie gewohnt, bis zum Dienstag, 31. August, um 22 Uhr.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de