Kinovorstellung „A black Jesus“

Saarbrücken / Marpingen. Am Mittwoch, 29. September, um 18 Uhr, präsentiert das Filmhaus Saarbrücken in Kooperation mit dem Sizilianischen Freundeskreis im Regionalverband Saarbrücken den Film „A Black Jesus“.

Der Film setzt sich mit den Ursprüngen von Angst und Vorurteilen gegenüber „Anderen“ auseinander. Im Zentrum steht dabei die alljährliche Prozession in Siculiana, dem Heimatort des Vaters von Regisseur Luca Lucchesi – und Partnergemeinde des saarländischen Marpingen.

Bei den religiösen Feierlichkeiten wird das überlebensgroße Kruzifix mit der Statue eines schwarzen Jesus von den Dorfbewohnern durch die Straßen des Ortes getragen. Der Wunsch des 19-jährigen ghanaischen Flüchtlings Edward, die Statue gemeinsam mit den Einheimischen tragen zu dürfen, spaltet die Gemeinde. Die Bewohner sind gezwungen, sich mit ihrer eigenen Identität auseinanderzusetzen.

Der Eintritt beträgt fünf Euro. Tickets können online unter www.filmhaus.de sowie telefonisch unter (0681) 905-48 00 reserviert werden. Es gelten die aktuellen Hygieneregeln im Kino (3G-Nachweis).red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de