Kinderansprecher in Lebach

Lebach. Am Sonntag, 21. November, gegen 15 Uhr, wurden ein 11- und 12-jähriges Mädchen auf dem Parkplatz des Kaufland Marktes in Lebach von einem 23-jährigen Mann zunächst in türkischer oder kurdischer Sprache angesprochen. Aufgrund der sprachlichen Probleme nutzte der Mann eine Übersetzungs-App auf seinem Smartphone. Da sich die Kinder belästigt fühlten, wurde die Polizei verständigt.

Hinsichtlich des weiteren Verlaufs machten die Beteiligten unterschiedliche Angaben. Ein strafbarer Sachverhalt konnte zunächst nicht festgestellt werden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Hinweise zu dem Vorfall bzw. ähnlich gelagerten Fälle an die Polizei, Pressestelle, Tel. (0681) 962-8012. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de