Kettlerschule holt „Schulperle des Monats“

Die Kettelerschule Schmelz hat den deutschlandweiten Schulwettbewerb Schulperle gewonnen. Foto: Schule
Die Kettelerschule Schmelz hat den deutschlandweiten Schulwettbewerb Schulperle gewonnen. Foto: Schule - (Bild 1 von 1)

Schmelz. Für das Projekt „Schmelz rückt zusammen” hat der Stifterverband die „Schulperle des Monats Juni“ an die Kettelerschule Schmelz verliehen. Der Preis ist mit 500 Euro dotiert. Damit ausgezeichnet werden Initiativen der Schulgemeinschaft zum Thema “Lernen aus der Pandemie”.

Das prämierte Projekt hat seinen Ausgangspunkt während des ersten Corona-Lockdowns 2020. Vertrauenslehrer Boris Gillet entwickelte gemeinsam mit Schülern die Idee, Senioren und Patienten im Krankenhaus eine kleine Freude zu machen. Die Jugendlichen schrieben Briefe, Gedichte und Kurzgeschichten für die Alten und Kranken, um sie ein Stück aus ihrer Isolation heraus zu holen. Lehrer und Schüler halfen auch bei Einkäufen für das Seniorenheim in Schmelz.

Dies war die Keimzelle für dauerhaftes soziales Engagement in der Gemeinschaftsschule. In der Folgezeit gab es etwa eine Aktion für den wegen des Lockdown in finanzielle Nöte geratenen Pferdehof vor Ort. Die Jugendlichen sammelten 1 300 Euro, indem sie von ihnen selbst hergestellte Oster-Überraschungstüten auf dem Wochenmarkt verkauften.

Es folgte eine Spendenaktion für das örtliche Kino.

Unterdessen hatte sich ein Netzwerk gebildet, in dem nun neben der Kettelerschule unter anderem der Gewerbeverein, die Grundschulen und die örtliche Pflegeeinrichtung Vitarium Schmelz an Projekten arbeiten.

Diese Allianz hat nachhaltig Brücken zwischen Jung und Alt geschlagen. Das Engagement ist keine Einbahnstraße: Während die Schüler Geschenke für die Bewohner des Seniorenheims anfertigten, bastelten die Senioren im Vitarium Glücksbringer für die Jugendliche, die in der 10. Klasse vor ihren Abschlussprüfungen standen.

Die sinnstiftende Initiative wird nicht nur die Corona-Zeit überdauern und damit nachhaltig wirken. Wie die Jury des Stifterverbandes betont, leistet „Schmelz rückt zusammen” auch einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Schüler – für ein soziales Miteinander.

red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de