Keramik-Symposium 2022

Bosen. Verbunden mit dem Anspruch des „Keramikzentrums im Südwesten“ gibt es im Jahr 2022 wieder ein Keramik-Symposium im Kunstzentrum Bosener Mühle. Termin ist am 10. und 11. September.

Der Verein des Kunstzentrums, optimiert in seinem Workshop-Angebot, bei der technischen Ausstattung, den bereit gestellten Materialien sowie den verfügbaren Ofenvarianten, seit Jahren den Bereich des keramischen Brands.

Mit Dana Jeschke, Sigrid Caspar und Berthold-Josef Zavaczki hat das Kunstzentrum Bosener Mühle in diesem Jahr drei Vertreter eingeladen, die für die einzelnen Programmpunkte des diesjährigen Symposium ihre Akzente mit einbringen und diese gerne an ein interessiertes Publikum weitergeben werden. In den Ateliers kann man sich mit den Arbeitsweisen der Dozentinnen und Dozenten vertraut machen. Bildvorträge, Mitmachaktionen sowie Brandvorführungen stehen unter anderem auf dem Programm.

Mit der Anmeldung verbunden ist auch ein Mittagsessen. Die Anmeldegebühr beträgt 14 Euro für einen Tag oder 25 Euro für zwei Tage. Mehr Informationen über das Symposium und die Künstler unter www.bosener-muehle.de im Netz. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de