Keine Ableser unterwegs

Völklingen. In diesem Jahr erhalten die Bürger zur Ablesung der Energie- und Wasserzähler per Post Ablesekarten der Stadtwerke Völklingen. Das gilt auch für Verbraucher, die ihre Energie von anderen Versorgern beziehen. Ebenfalls abgefragt werden die Verbrauchswerte der Stadtwerke-Fernwärmekunden. Coronabedingt zum Schutz der Kunden sind keine Ableser unterwegs.

Bis zum 15. Dezember können die Daten jederzeit bequem und flexibel den Stadtwerken übermittelt werden. Gleich mehrere Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Die bequemste Art bietet der QR-Code auf Seite 1 jeder Ablesekarte. Alternativ weiterhin möglich ist die Angabe der Zählerstände auch per Post über die Rücksendung der portofreien Ablesekarte, über den Onlinezugang www.ablesen.de/voelklingen, über den Kundenservice unter Tel. (06898) 150333 oder per E-Mail an kundenservice@swvk.de.

Weitere erklärende Infos zu den Zählern und zur Kundenselbstablesung haben die Stadtwerke unter www.my-stadtwerke.de/zaehlerablesung zusammengestellt. Werden die Zählerstände bis zum Stichtag 15. Dezember nicht übermittelt, schätzen die Stadtwerke Völklingen die Verbrauchswerte. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de