Jürgen Teufel gewinnt Gedächtnisturnier

image-61463
Bild 1 von 1

Homburg. Vor kurzem hat der Schachverein 1932 Homburg-Erbach zum Gedenken an sein langjähriges Vereinsmitglied und ehemaligen Vereinsvorsitzenden Horst Schrickel ein Gedächtnisturnier ausgerichtet. An dem Turnier im Haus der Begegnung nahmen 14 Spieler teil. Es wurden sechs Runden nach dem Schnellschach-Modus gespielt, bei dem jeder Spieler 15 Minuten Bedenkzeit pro Partie erhielt. An diesem Abend konnte keiner Jürgen Teufel (Foto, M.) bezwingen, lediglich Thomas Bormann (l.) konnte ihm durch ein Remis einen halben Punkt abringen. Somit wurde Teufel souverän mit 5,5 aus 6 Punkten Sieger des Turniers. Um den zweiten Platz ging es wesentlich enger zu. Hier lagen am Ende drei Spieler mit 4 Punkten gleich auf. Deswegen musste die Feinwertung herangezogen werden. Michael Wilbert (r.) hatte mit etwas Glück die Nase vorn und wurde somit Zweiter. Den dritten Rang belegte ebenfalls mit vier Punkten Thomas Bormann. Den Undankbaren vierten Platz erreichte Frank Gassner ebenfalls mit vier Punkten.

red./jj / Foto: privat

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de