Italo-Pop-Musical-Komödie

Eine musikalische Reise durch Italien. 
Foto: Landestheater Niederbayern
Eine musikalische Reise durch Italien. Foto: Landestheater Niederbayern - (Bild 1 von 1)

Zweibrücken. Am Mittwoch, 15. Februar wird um 19.30 Uhr in der Festhalle die Italo-Pop Musical-Komödie „Azzurro“ aufgeführt.

Bei dem Stück von Stefan Tilch, dem Intendanten des Landestheaters Niederbayern, nehmen die Musiker der deutsch-italienischen Band I Dolci Signori und die Schauspieler ihre Zuschauer mit auf eine musikalische Reise durch Italien: Klassiker wie „Azzurro“, „Senza una donna“ oder „Gloria“ werden gekonnt in den Handlungsstrang eingebunden und sorgen für Urlaubsstimmung. Gloria, die nach Amerika ausgewanderte Jugendliebe von Rocky, soll nach dem Willen ihres Onkels einen Americano heiraten. Rocky, der das verhindern will, fehlt das Geld für die Reise über den großen Teich. Da erinnert sich der Nonno an die Zeit, als man mit ehrlicher Arbeit im Bergbau ein Vermögen im fernen Deutschland machen konnte. Gesagt, getan: Rocky startet seine Vespa und los geht’s. Nach einer Odyssee mit vielen Abenteuern landet Rocky gemeinsam mit seinem Kumpel Gianni und der deutschen Touristin Frauke in Gelsenkirchen. Aber mit Steinkohle ist hier schon lange kein Geld mehr zu verdienen. Frustriert sitzt Rocky wieder zu Hause in seinem Dorf in Süditalien, als plötzlich der Geldbote vor der Tür steht… Die „Signori“ Rocky Verardo (Gesang), Gianni Carrera (Gesang, Gitarre), Michael Thomas (Schlagzeug), Richie Necker (Gitarre, Mandoline), Uli Zrenner-Wolkenstein (Bass) und Bernd Meyer (Piano, Akkordeon) bekommen auf der Bühne Verstärkung durch die Schauspieler Kirsten Schneider und Johann Anzenberger. Beide werden musikalisch mit Gesang, Geige und Klarinette integriert. In den Spielszenen werden viele Klischees über „die Deutschen“ und „die Italiener“ höchst amüsant auf die Schippe genommen. Karten gibt es beim Kultur- und Verkehrsamt Zweibrücken, Maxstraße 1, Tel. (0 63 32) 871 -471 / -451 oder unter www.WochenspiegelOnline.de/tickets red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de