Infos der Polizei vor Partie des FCS gegen RWE

Saarbrücken. Am kommenden Mittwoch (24. April 2024) wird um 19:00 Uhr im Ludwigsparkstadion die Begegnung zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Rot-Weiß Essen ausgetragen. Nach derzeit der Polizei vorliegenden Informationen sind zur Gewährleistung eines reibungslosen Veranstaltungsablaufs "Sperrmaßnahmen" vorgesehen. Die Polizei wird für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sorgen.

Die Polizei wird die Fangruppen beider Mannschaften getrennt halten und Störungen konsequent unterbinden. Die Camphauser Straße wird am Spieltag ab 17:30 Uhr bis nach Spielende zwischen dem Ludwigskreisel und der Autobahn BAB 623 komplett gesperrt sein. Die Camphauser Straße ist im Bereich des Gästeeingangs für Heimfans gesperrt. Eine Umgehung für Fußgänger ist im Bereich "Grülingsstraße" bzw. über den Treppenaufgang "Am Torhaus" eingerichtet.

Um die Sicherheit aller Besucherinnen und Besucher der Fußballbegegnung zu gewährleisten, werden Fans des 1. FC Saarbrücken erneut nach Spielende das Stadion nicht zu Fuß über die Camphauser Straße verlassen können. Für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen werden im Bereich der Straßen "An der Saarlandhalle" / "Camphauser Straße" sowie in Höhe des Eingangs Nord 1 (Victors-Tribüne) in Richtung Ludwigskreisel und Rußhütte polizeiliche Durchlassstellen eingerichtet.

Im Umfeld des Stadions und der Saarlandhalle sowie des Stadtteils Rodenhof stehen nur wenige Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Die Stadt Saarbrücken und die Polizei empfehlen deshalb eine möglichst frühzeitige Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Während im Bereich des Saarbrücker Rodenhofs die Anwohnerparkzone aktiviert wird und deshalb nur Anwohnern Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen, ist in der Camphauser Straße, oberhalb der Saarlandhalle, das Parken auf dem Gehweg möglich.

Für Übersichtsaufnahmen setzt das Landespolizeipräsidium während des laufenden Einsatzes, hauptsächlich in der Vor- und Nachspielphase, eine Drohne ein. Die Drohne überfliegt keine Menschenmengen oder größeren Personengruppen.

red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de