In Homburg kommt es zur Stichwahl

Homburg. Wer der künftige Oberbürgermeister in der Kreis- und Universitätsstadt Homburg wird, wird in einer Stichwahl am 23. Juni entschieden: Bei der Wahl um das Amt des OB landete Michael Forster (CDU) mit 43,29 Prozent auf Rang 1. Der SPD-Kandidat Pascal Conigliaro auf Platz 2 erhielt 20,58 Prozent. Da keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang damit die absolute Mehrheit erreicht hat, wird es in 14 Tagen eine Stichwahl zwischen den beiden Erstplatzierten geben.

Die Stimmenanteile für die übrigen Kandidaten:

Prof. Dr. Marc Piazolo, Die Grünen, 10,48 Prozent

Bruno Leiner, Die Linke, 4,72 Prozent

Rüdiger Schneidewind, Einzelbewerber, 6,47 Prozent

Markus Loew, AfD, 14,47 Prozent

Von den 31 912 Wahlberechtigten haben 20 197 Wähler ihre Stimme abgegeben. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 63,29 Prozent. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de