Impfbusse sind unterwegs

Landkreis Südwestpfalz. Seit Anfang August sind acht DRK-Impfbusse auf vielen Supermarktparkplätzen in Rheinland-Pfalz im Einsatz. Im Auftrag der rheinland-pfälzischen Landesregierung setzt das Rote Kreuz in den kommenden Wochen auf eine neue, aufsuchende Strategie in der landesweiten Impfkampagne.

Auch im Kreis Südwestpfalz macht der Impfbus an mehreren Stellen Halt und bietet dort ohne Voranmeldung frei wählbare Impfungen mit den Impfstoffen BioNtech oder Johnson & Johnson. Nach dem Motto „Einkaufen und Impfen“ können sich Interessierte von Montag bis Freitag zwischen 8 und 12 sowie 14 und 18 Uhr impfen lassen.

„Ich möchte mich herzlich bei allen DRK-Helferinnen und Helfern sowie den Hilfsorganisationen bedanken, die die mobilen Impfteams von Beginn an unterstützen. Nur durch ihr großartiges Engagement konnten wir so viele Menschen mit einem mobilen Impfangebot erreichen, dass wir nun mit den Impfbussen zusätzlich erweitern. Darüber hinaus freue ich mich immer wieder über das Miteinander unter den Impfteams, Apothekerinnen und Apothekern sowie Ärzten und Ärztinnen. Vielen Dank dafür.“ betont DRK-Präsident Klaus Fuhrmann. „Wir hoffen auf eine große Nachfrage, rege Nutzung der Impfbusse und laden alle Interessierten herzlichst dazu ein spontan vorbeizukommen“, ergänzt Fuhrmann.

Wer sich impfen lassen möchte, kann die Busrouten unter www.corona.rlp.de < einsehen. Die Registrierung erfolgt direkt vor Ort. Das vertrauliche Aufklärungsgespräch findet im Bus mit dem Arzt statt, danach folgt die Impfung in einer sichtgeschützten Kabine. Im Anschluss bleiben die Impflinge in einem wettergeschützten Begleitzelt 15 Minuten unter Beobachtung. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Impfnachweis ausgehändigt. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de