HWG-Schüler engagiert für die Umwelt

image-81897
Bild 1 von 1

Wadern. Das Seminarfach „Nachhaltigkeit“ (Foto) sowie die Klasse 9s1 nahmen am diesjährigen weltweiten „World CleanUp Day“ teil. Dabei engagieren sich Menschen, um den in der Natur liegen gelassenen Müll aufzusammeln und fachgerecht zu entsorgen.

Die beiden Gruppen machten sich vom Hochwald-Gymnasium aus auf den Weg, um weggeworfenen und unachtsam liegen gelassenen Müll an Wegesrändern und im Stadtpark zu beseitigen. Die Schüler sammelten ca. 20 kg Müll, wobei ein Großteil davon alte Zigarettenstummel waren. Diese sind besonders schädlich, da sie für Tiere giftig sind, wenn sie gefressen werden, und zudem noch das Grundwasser verseuchen. Nach dem gemeinsamen Sammeln wurden die einzelnen Mülltüten auf einem Haufen zusammen getragen und sorgfältig getrennt, damit auch alle Wertstoffe dem entsprechenden Recycling zugeführt werden können.

Die Schüler waren zugleich erstaunt, wie viel Müll in der Natur liegt, aber auch beflügelt von ihrem Ergebnis, so dass sie bald wieder – unabhängig vom World CleanUp Day – in ihrer Umgebung Müll sammeln möchten.red./tt / Foto: HWG

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de