Homburger Philosophencafé

Homburg. Am Sonntag, 16. Juni 11 Uhr, findet wieder das Homburger Philosophencafé im Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße 8, statt. Das Thema lautet: „Die Kunst des Liebens“. Erich Fromm war einer der populärsten Vertreter der Frankfurter Schule, einer der Hauptrichtungen der Philosophie im Deutschland der Nachkriegsepoche. Seine Werke über Liebe, Gier und Aggression erzielten hohe Auflagen. Angesichts der prekären Weltlage beschäftigen sich die Teilnehmer mit diesen heiklen Aspekten der menschlichen Natur, die zu Konflikten und letztlich zu Kriegen führen können. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de