Hilfe für saarländische Kinder in Not

Anne Fennel (Geschäftsführerin der Diakonie Saar), Michael Mezödi (Geschäftsführer Radio Salü), Ministerpräsidentin Anke Rehlinger und Wolfgang Glitt (Vorsitzender des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V.).Foto: Radio Salü
Anne Fennel (Geschäftsführerin der Diakonie Saar), Michael Mezödi (Geschäftsführer Radio Salü), Ministerpräsidentin Anke Rehlinger und Wolfgang Glitt (Vorsitzender des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V.).Foto: Radio Salü - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. „Das Saarland hält zusammen!“ Das ist das Motto der diesjährigen Spendenaktion „Sternenregen“ von Radio Salü und den Kirchen für saarländische Kinder in Not.

„Den schon fast erdrückenden aktuellen Nachrichten wollen wir diese gute Botschaft entgegenhalten“, so Wolfgang Glitt, Vorsitzender des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V. „Jede Saarländerin und jeder Saarländer kann helfen, dass Kinder in unserem Land eine Zukunft haben.“

Radio Salü Geschäftsführer Michael Mezödi: „In Zeiten großer wirtschaftlicher Herausforderungen dürfen andere soziale Aufgabenstellungen vor unserer Haustür nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb rufen wir jede Saarländerin und jeden Saarländer auf, Teil einer Gemeinschaft zu werden, die denjenigen unter uns hilft, die sich nicht selber helfen können.“

Auch die Ministerpräsidentin des Saarlandes und Schirmherrin des Vereins Radio Salü Wir helfen e.V., Anke Rehlinger, unterstützt die Aktion.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Spendenaktion steht wieder der Nikolaustag, 6. Dezember. An diesem Tag initiiert Radio Salü erneut den Spenden-Marathon, an dem alle verstärkt zu Wort kommen, die mit originellen Ideen und eigenen Events „Sternenregen“ tatkräftig unterstützen. Zudem hat der Sender eine eigene Spendenhotline eingerichtet. Mit einem Anruf der Hotline 0900 5-22 33 50 spendet jeder fünf Euro, die von der Telefonrechnung abgebucht werden. Spenden für „Sternenregen““ können auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Saarbrücken, IBAN: DE02 5905 0101 0090 0219 99, eingezahlt werden.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de