HG Saarlouis: Auswärtssieg in Mundenheim angepeilt!

image-81259
Tom Paetow wird das Spiel der HG Saarlouis auch in Mundenheim wieder führen. Foto: HGS / Ruppenthal - (Bild 1 von 1)

Saarlouis. Aus dem bisher ordentlichen Saisonstart einen guten Saisonstart machen: Daher heißt das Ziel, so der Sportliche Leiter der HGS, Mathias Ecker, ganz klar: Auswärtssieg. Mit dieser Vorgabe gehen die Jungs von Branimir Koloper und Christian Mühler am Sonntag (18 Uhr) in die wichtige Auswärtspartie beim Aufsteiger aus Mundenheim. „Wir hoffen auf viele Saarlouis Zuschauer, die uns wie in Pohlheim nach vorne peitschen. Das war phänomenal und setzt Kräfte frei.“, so Co-Trainer Christian Mühler. Die Jungs seien „top-motiviert“ und wollen weiterhin ungeschlagen bleiben. Die Stimmung im Team, das immer mehr zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammenwachse, sei super.

Zur Gegner-Analyse: Mundenheim präsentiere sich, auch wenn sie am vergangen Wochenende zu Hause gegen Gummersbach verloren hätten, als robust und heimstark. Da gelte es, so der Co-Trainer der Saarländer, „fokussiert zu bleiben und die Taktik umzusetzen“. Über die wollte das Trainer-Duo dann aber doch noch nicht all zu viel verraten. Christian Mühler waren lediglich zwei eher allgemeingültige Sätze zu entlocken: „Auch in dieser Partie soll aus einer stabilen, sicheren Abwehr heraus schnell nach vorne gespielt werdenl“ und: „Im gebundenen Offensivspiel müssen wir geduldig agieren und auf sich bietende Chancen warten.“

Die Vorbereitung unter der Woche lief gut, kleinere Blessuren konnten auskuriert werden und so haben die beiden Coaches am Sonntag wohl wieder mehr Wechselmöglichkeiten, als zuletzt.

Die Partie am Sonntag (18 Uhr) im Schulzentrum Mundenheim beschließt den vierten Spieltag in der Südwest-Staffel und wird vom Drittliga-Gespann Felix Gorenflo und Frank Mangold geleitet. red./jb

 

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de