Hexenfeuer und Maifeier

Rohrbach. Zwei Tage lang geht es wieder rund bei den Siedlern vom Verband Wohneigentum Rohrbach am Vereinsheim am alten TG-Sportplatz „Off de Siedlung“. Bewährtes wird dabei beibehalten, Neues eingefügt.

Die „Hexenaacht“ beginnt bei den Siedlern am Dienstag, 30. April, bereits um 17 Uhr, bevor das Treiben mit einem Fassanstich um 18 Uhr offiziell eröffnet wird. Die Musik dazu kommt von Stefan Walzer. Erstmals präsentieren danach die Kinder der Schnullergarde der KG „Dann wolle ma emol“ einen Hexentanz, bevor die „Gääle Juppe“ der Karnevalgesellschaft die Stimmung anheizen. Bei Anbruch der Dunkelheit wird das Hexenfeuer abgebrannt, „um die bösen Geister zu vertreiben“. Der Mittwoch, 1. Mai, beginnt bei den Siedlern um 11 Uhr mit einem gemütlichen Frühschoppen. Um die Mittagszeit stehen verschiedene Leckerbissen bereit, Etwa ab 14 Uhr bis 16 Uhr können sich die Kinder von „Farbenspiel und Glitzerspaß“ fantastisch schön schminken lassen. Auch ein Luftballon-Weitflug-Wettbewerb steht auf dem Plan, ebenso ein Riesen-Pong-Spiel. Am Nachmittag werden den Gästen wieder feine Kuchen und Kaffee angeboten. Die „Tafelmusik“ dazu kommt wieder von Stefan Walzer. Wenn Andreas Marquitz und Martin Biedermann durch das Programm führen, ist für Gaudi gesorgt. all

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de