Herzen am Wünsche-Baum

Am Wünsche-Baum wurden die Herzen mit den Anmerkungen der Senioren aufgehängt. Foto: AWO
Am Wünsche-Baum wurden die Herzen mit den Anmerkungen der Senioren aufgehängt. Foto: AWO - (Bild 1 von 1)

Malstatt. Über 15 Monate lang war die Begegnungsstätte des AWO-Ortsvereins Malstatt coronabedingt geschlossen, jetzt tut sich nach Lockerung der Pandemie-Regeln endlich wieder was in der Eifelstraße 16 auf dem Saarbrücker Rastpfuhl.

Erfreut konnten die Ortsvereins-Vorsitzende Bärbel Bock und ihre Helferinnen Ingrid Bröder, Pia Kohler und Berti Porchers feststellen, dass es in der langen Vakanzzeit nur wenig „Schwund“ bei den Besucherzahlen gegeben hat. „Unsere Gäste sind froh darüber, dass sie endlich wieder zum gemeinschaftlichen Plausch zusammenkommen können.

Ganz wichtig dabei: die Kaffee-Nachmittag finden strikt nach der 3G-Regel statt. Zusätzlich wird vom AWO-Ortsverein zwecks einer möglichen Nachverfolgung beim Betreten der Begegnungsstätte eine umfassende Anwesenheitsliste geführt.

Wie sehr diese Kaffeenachmittage von den Senioren vermisst wurden, verdeutlichen die Wünsche und Hoffnungen bis zum Jahresende, die als kleine Herzen am Wünsche-Baum angehängt wurden. Sehnsüchtig erwartet werden danach beispielsweise bald wieder die Auftritte der Trommler-Truppe der Malstatter Rhythmen, des –mittlerweile pensionierten – ZAM-Gitarristen Werner Lorscheider oder auch des Männerchors Malstatt.

Aber auch weitere breit gefächerte Wünsche bewegen derzeit die AWO-Senioren: gegenseitige Rücksichtnahme, Gesundheit, gute Zukunft für die Jugend, Klimawandel, allgemeine Loyalität, endlich Corona-Ende und nicht zuletzt mehr Verantwortungs-Bewusstsein bei unseren Politikern.

Die Begegnungsstätte des AWO-Ortsvereins Malstatt befindet sich barrierefrei im Erdgeschoss der AWO-Senioren-Residenz Johanna-Kirchner-Haus, Eifelstraße 16 auf dem Saarbrücker Rastpfuhl. Sie ist mit einer Haltestelle der Buslinien 129 und 134 direkt vor dem Hause bequem erreichbar.

Herzlich eingeladen zu den Veranstaltungen mit sozialen Preisen sind auch Nicht-Mitglieder.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de