Hermann-Neuberger-Preis

Saarbrücken. In einer Jurysitzung wurden die Preisträger des Hermann-Neuberger-Preises 2023 ermittelt. Die Gewinner im Bereich des Nachwuchsleistungssports sind der SV GO! Saar 05 und der TV Schwalbach.

Mit der Hermann-Neuberger-Plakette wird die SpVgg Einöd-Ingweiler ausgezeichnet. Über die Hermann-Neuberger-Medaille dürfen sich die RSF Saarwellingen und der Golfverband Saarland freuen.

Mit dem ersten Preis für soziales Engagement und Integration wird das CJD Gesundheitszen­trum Aqvital ausgezeichnet. Der zweite Platz in dieser Kategorie geht an die SF Köllerbach und die DJK Saarlouis Roden.

Insgesamt 14 Vereine haben sich für den Hermann-Neuberger-Preis beworben, davon sechs für den Preis für soziales Engagement und Integration. 22 500 Euro werden von der ARAG-Sportversicherung und 5 000 Euro vom saarländischen Ministerium für Inneres, Bauen und Sport zur Verfügung gestellt.

Die Preisträger werden in einer kleinen Feierstunde auf dem Sportcampus Saar in Saarbrücken offiziell geehrt. Der Termin dieser Preisverleihung steht noch nicht fest.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de