Hallenbad Dillingen öffnet

Dillingen. Die Stadt Dillingen startet am Montag, 20. September, in die Hallenbad-Saison unter den entsprechenden hygienerechtlichen Auflagen. Der Zugang zum Hallenbad Dillingen ist allen Badbesuchern ab der Vollendung des sechsten Lebensjahres nur unter Vorlage eines vollständigen Impfnachweises/Gensungsnachweis/negativen SARS-CoV-2-Test gestattet. Die Registrierung zur Kontaktnachverfolgung erfolgt über die Luca-App oder durch ein entsprechendes Formular, dass vor Einlass auszufüllen ist. Beim Betreten und Verlassen des Hallenbades und in den Sanitärbereichen muss von allen Badbesuchern ein Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske oder FFP2-Maske) getragen werden. Alle Eintrittskarten –Einzel- und Zwölferkarten, Jahres- und Kombikarten – sind an der Kasse des Hallenbades Dillingen erhältlich.

Für den Schwimmbetrieb sind maximal 40 Besucher zugelassen, 10 im Nichtschwimmerbecken, 30 im Schwimmerbecken.

Der Sprungturm wird außer Betrieb genommen, das Einmeter-Sprungbrett ist je nach Betrieb zeitweise nutzbar, ie Kinderrutsche im Nichtschwimmerbecken bleibt in Betrieb.

Die Öffnungszeiten des Hallenbades mussten ebenfalls an die geltenden Hygienevorschriften angepasst werden. Wie im Freibad müssen zweimal täglich zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionszeiten eingeplant werden.

Da zudem auch Schulen, Vereine und Institutionen das Hallenbad in separaten Zeitfenstern besuchen, können folgende Zeiten für den öffentlichen Badebetrieb genutzt werden: Dienstag 6.30 bis 7.30 Uhr und 13.15 bis 21 Uhr, Mittwoch 6.30 bis 7.30 Uhr und 13.15 bis 18 Uhr, Donnerstag 6.30 bis 7.30 Uhr und 13.15 bis 18 Uhr, Freitag 6.30 bis 7.30 Uhr und 13.15 bis 21 Uhr, Samstag 8-9 Uhr und 13.15 bis 18 Uhr, Sonntag 8 bis 12 Uhr und 13.30 bis 18 Uhr.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de