Hakenkreuz-Schmierereien und Widerstand gegen Polizeibeamte

Lebach-Landsweiler. Am Samstag, 10. Februar, zeichnete ein stark alkoholisierter Jugendlicher auf dem Rücken eines Besuchers der Faschingsveranstaltung in Landsweiler ein Hakenkreuz. Als der Besucher dies bemerkte und den Jugendlichen unterbrach, schlug dieser dem Besucher ins Gesicht. Einen weiteren Besucher spuckte er an. Vor den hinzugerufenen Beamten der Polizei Lebach versuchte er zunächst zu flüchten, was ihm aber nicht gelang.

Gegen die Festnahme leistete er Widerstand und beleidigte die Beamten. In den Räumlichkeiten der Polizei Lebach setzte er die Beleidigungen fort und rief er mehrfach "Sieg Heil!" Nach Ende der Maßnahmen wurde er in die Obhut seiner Eltern übergeben. Gegen den Jugendlichen werden nun Strafanzeigen wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Polizeivollzugsbeamte, der Beleidigung, der Körperverletzung sowie der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorgelegt. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de