Goldenes Feuerwehr-Ehrenzeichen

Karlheinz Schmidt und Innenstaatssekretär Christian Seel.Foto: MIBS / F. Färber
Karlheinz Schmidt und Innenstaatssekretär Christian Seel.Foto: MIBS / F. Färber - (Bild 1 von 1)

Riegelsberg. Innenstaatssekretär Christian Seel hat das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen als Steckkreuz, die höchste Auszeichnung des Feuerschutzwesens des Saarlandes, an Hauptbrandmeister Karlheinz Schmidt verliehen. Mit der Auszeichnung wurde Schmidt für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr Riegelsberg geehrt.

Karlheinz Schmidt trat am 26. Juli 1969 in die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Riegelsberg ein und wurde im Januar 1974 in die aktive Wehr übernommen. Nach Beendigung seiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker wurde er als Fahrzeugwart eingearbeitet und erfüllte diese Aufgabe bis zu seiner Versetzung in die Alterswehr. Ab April 1997 wurde er als Fahrzeug- und Gerätewart allein verantwortlich eingesetzt. In dieser Position war er bei der Beschaffung der Materialien der Feuerwehr und der Beschaffung von Fahrzeugen maßgeblich mitverantwortlich. Zudem bekleidete er in der Zeit von 2002 bis 2008 das Amt des Löschbezirksführers. 2013 wurde er zum stellvertretenden Löschbezirksführer gewählt.

Zudem war er über viele Jahre im Regionalverband Saarbrücken Ausbilder und gab seine Erfahrung und sein Wissen an die jüngeren Kameraden weiter. Umbaumaßnahmen an den Gerätehäusern im Löschbezirk Riegelsberg und Walpershofen fanden immer seine tatkräftige Unterstützung.

Neben Auszeichnungen des Saarlandes wurde Karlheinz Schmidt mit dem Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber geehrt. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de