Glasherstellung in Meisenthal

Karpfenvase von Emile Gallé, – 1878. Foto: Museum / Chérot
Karpfenvase von Emile Gallé, – 1878. Foto: Museum / Chérot - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Zu dem Vortrag „Geschichte und Techniken der Glasherstellung in Meisenthal“ lädt das Historische Museum Saar am Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr in das Museum am Schlossplatz ein.

Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „Rendez-vous mit den Nordvogesen“ hält Yvon Fleck einen reich bebilderten Vortrag über die Geschichte und die Techniken der Glasherstellung in Meisenthal. Er ist Präsident der Freunde des Glasmuseums in Meisenthal.

Nach einem Überblick über die Geschichte der Glashütten im Bitscher Land untersucht er die Entwicklung der laufenden Produktion der Glashütte in Meisenthal von der Gründung bis zur Schließung der Fabrik 1969. In einem zweiten Schritt beschäftigt er sich mit dem Jugendstilglas, das in der Fabrik in Meisenthal für die Familie Gallé, die Firma Burgun Schverer und die Familie Christian hergestellt wurde.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Förderverein Glaskultur statt. Der Eintritt ist frei.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de