Geschichte vom kleinen Onkel

Kultur für Kids präsentiert “Die Geschichte vom kleinen Onkel“. Foto: Veranstalter
Kultur für Kids präsentiert “Die Geschichte vom kleinen Onkel“. Foto: Veranstalter - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Am Sonntag, 5. Februar, präsentiert das Kulturforum des Regionalverbandes Saarbrücken im Schlosskeller des Saarbrücker Schlosses im Rahmen der Reihe Kultur für Kids „Die Geschichte vom kleinen Onkel“.

Das ArtisjokTheater zeigt das Stück über das Allein- und Zusammensein frei nach dem schwedischen Kinderbuch-Klassiker von Barbro Lindgren-Enskog um 15 Uhr als musikalisches Figurentheaterstück für alle ab drei Jahren.

In einem Hochhaus wohnte in der obersten Etage eine Frau mit ihrer Tochter. Diese wollte so gerne einen Hund. Ihre Mutter war jedoch dagegen. Am liebsten beobachtete das Mädchen, was unten auf der Straße geschah. Im selben Haus lebte ein Mann. Von oben sah er ganz klein aus, deshalb nannte sie ihn „kleiner Onkel”. Der Mann war sehr einsam und wünschte sich nichts mehr als einen Freund. Niemand mochte ihn, obwohl er nett und freundlich war. Das machte ihn sehr traurig. In seiner Not hing er einen Aufruf auf, dass ein jeder, der sein Freund sein möchte, sich bei ihm melden sollte. Eines schönen Tages lief ihm ein Hund zu und legte zärtlich die kalte Nase in seine Hand…

Karten bei der Tourist Info Saarbrücker Schloss, E-Mail an touristinfo@rvsbr.de. Vorbestellte Karten bitte bis spätestens 14.30 Uhr im Schloss abholen. Kontakt: Tourist Info, Tel. (0681) 5066006. red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de