Geführte E-Bike-Tour

Landsweiler-Reden. Am Samstag, 4. Mai, bietet das Naturschutzgroßprojekt „Landschaft der Industriekultur Nord“ (LIK.Nord) in Zusammenarbeit mit der Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen (TKN) erstmalig eine geführte E-Bike-Tour an.

Man mag kaum glauben, welche landschaftlichen, botanischen und zoologischen Highlights diese Tour zwischen Landsweiler-Reden und Göttelborn zu bieten hat. 200 Jahre Bergbau und Eisenverhüttung sind nicht spurlos an der Region vorbeigegangen, haben aber neben Problemen auch Erstaunliches für den Artenreichtum unserer Heimat bewirkt.

Die rund 60 Kilometer lange Tour mit etwa 900 Höhenmeter wird von Gästeführer Norbert Morawietz und Ulrich Heintz, dem Geschäftsführer des Zweckverbands LIK.Nord, fachkundig begleitet. Sie führt von den Mondlandschaften der Halde Göttelborn vorbei an einem essbaren Wildpflanzenpark über wilde Forste zur Saarengeti. Hierbei handelt es sich um das größte saarländische Ganzjahresbeweidungsprojekt mit robusten Rinder- und Pferderassen und Wasserbüffeln. In dem Gebiet gibt es insgesamt vier Naturreviere in unterschiedlichster Ausprägung, aber alle mit dem gemeinsamen Ziel des Erhalts und der Förderung der Artenvielfalt.

Start ist um 13 Uhr an der Statue Redener Hannes im Erlebnisort Reden. Die Teilnahme an der etwa fünfeinhalbstündigen Rundtour kostet 12 Euro pro Person. Aus organisatorischen Gründen können bis zum Freitag, 3. Mai, Tickets erworben werden. Tickets sind im Ticketshop der TKN unter www.region-neunkirchen.de erhältlich. Kontakt: Tourismus- und Kulturzentrale des Landkreises Neunkirchen, Am Bergwerk Reden 10, 66578 Schiffweiler/Landsweiler-Reden, Tel. (06821)972920, www.region-neunkirchen.de, info@region-neunkirchen.de . red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de