Gefährliche Körperverletzung an Gemeinschaftsschule

Sulzbach. Am Morgen des 14. Mai gegen 11.50 Uhr, in der zweiten großen Pause sprühte eine Schülerin der Gemeinschaftsschule in Sulzbach (Kind) Reizgas in Richtung einer Schülergruppe. Hierdurch klagten einige Schüler und auch Lehrer über Atemwegsbeschwerden / Kreislaufprobleme. Nachdem die Integrierte Leitstelle durch einen Lehrkörper informiert wurde, wurde die Rettungskette in Gang gesetzt und die polizeilichen Ermittlungsarbeit aufgenommen.

Zunächst wurde die gesamte Schule evakuiert und circa 30 Personen, teils Schüler teils Lehrkräfte durch die Rettungskräfte vor Ort erstversorgt. Von diesen 30 Personen mussten 7 Schüler mit Atemwegsbeschwerden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert werden. Sie gelten nach jetzigem Ermittlungsstand als leicht verletzt.

Bei der Tatverdächtigen handelt es sich um eine Schülerin der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark.

In den Einsatz waren eine Vielzahl an Rettungskräften sowie die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach und mehrere Einsatzkräfte der Polizei involviert.

Das Tatmittel wurde durch die Polizei sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen werden durch den Kriminaldienst Sulzbach übernommen.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de