Gefährliche Körperverletzung

St. Ingbert. Am 26. Mai gegen 4.10 Uhr wurde die Polizeiinspektion St. Ingbert durch einen 20-jährigen Geschädigten über eine gefährliche Körperverletzung im Bereich des Rendezvous-Platzes in der Innenstadt in Kenntnis gesetzt. Dieser war offenbar durch zwei männliche Täter im Rahmen einer Rangelei zunächst zu Boden geworfen worden und durch einen Täter währenddessen im Bereich des Oberkörpers sowie der Wange mit einem Messer verletzt worden. Die Schnittverletzungen wurden durch Rettungskräfte versorgt und der Geschädigte in ein Krankenhaus verbracht. Die beiden Täter konnten im Rahmen einer umgehenden Fahndung durch die eingesetzten Polizeikräfte festgestellt werden. Hierbei handelte es sich um einen 42-jährigen und einen 38-jährigen Mann, jeweils aus St. Ingbert. Mögliche Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion St. Ingbert unter Tel. (0 68 94) 10 90 in Verbindung zu setzen. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de