Gefährliche Körperverletzung

Homburg. An der Homburger Osterkirmes kam es am Samstagabend, 30. März gegen 19:30 Uhr, nach einer verbalen Auseinandersetzung zu einer gefährlichen Körperverletzung mittels Pfefferspray und einer Bedrohung mittels Messer.

Zwei bislang unbekannte männliche Täter sprühten Pfefferspray auf mehrere Besucher der Kirmes mittig auf dem Festgelände. Hierdurch wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt.

Weiterhin hatte einer der Täter ein Messer dabei, welches er bedrohlich vor sich hielt. Als vier der insgesamt fünf angegriffenen Personen vor Schmerz die Augen vors Gesicht hielten und in die Knie gingen, traten die beiden Täter noch auf die Geschädigten ein, wodurch diese zu Boden fielen. Im Anschluss entfernten sich die beiden Täter in unbekannte Richtung.

Die fünf verletzten Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Homburg unter (0 68 41) 10 60 in ­Verbindung zu setzen.red./wj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de