Gedenkminute zum Beginn

Zweibrücken. Der Unterhaltungsverein Amicitia e.V. 1869 Zweibrücken hat seine Jahreshauptversammlung für das Kalenderjahr 2021 in dem Clubraum des Sportvereins Niederauerbach abgehalten. Im Kalenderjahr 2021 hatte der Verein 208 Mitglieder, davon 22 Aktive.

Mit Eröffnung und Begrüßung stellte der 1. Vorsitzende Hans Vonhof die rechtzeitige und satzungsgemäße Veröffentlichung der Versammlung durch Anschreiben der Mitglieder fest. Anwesend waren 14 aktive und zwölf passive Mitglieder. Eine Gedenkminute wurde für die verstorbenen Mitglieder, sowie die Menschen im Kriegsgebiet der Ukraine abgehalten. Seinen persönlichen Dank brachte der Vorsitzende den Aktiven für ihre geleistete Arbeit anlässlich der Veranstaltungen zum Ausdruck. Den Jahresbericht trug der 1. Schriftführer Reiner Kloss vor. Der anschließende Kassenbericht wurde vom Schatzmeister Walther Kühne erläutert. Die beiden Kassenprüfer Bernd Leiner und Klaus Schilb bescheinigten ihm eine ordentliche und einwandfreie Kassenführung. Der Vorstandschaft wurde einstimmige Entlastung erteilt. Die Leitung der Neuwahlen übernahm der Vorsitzende Hans Vonhof.

Gewählt wurden:

2. Vorsitzender Matthias Kettenring

Schatzmeister Walther Kühne

2. Schriftführer Gerd Weber

Beisitzer: Gerd Werner Allgeier, Francois Lang und Günter Leiner

Kassenprüfer: Bernd Leiner und Klaus Schilb red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de