Gedenkfeier für die an Corona Verstorbenen

Merzig. Um der an und mit dem Corona-Virus Verstorbenen zu gedenken, findet am Mittwoch, dem 29. September, eine Gedenkfeier statt. Diese beginnt um 18 Uhr im Garten der Pfarrkirche St. Peter.

Die Gedenkfeier, die im Rahmen der Interkulturellen Woche stattfindet, soll in diesem Jahr an alle Personen erinnern, die während der Pandemie an ihrer Erkrankung erlegen sind. So steht hinter jedem Schicksal ein Name, ein Leben, eine Geschichte sowie mehrere Angehörige, die zurückgeblieben sind. Allein in Merzig wurden bisher aufgrund des Corona-Virus zwölf Menschen aus dem Leben gerissen. Besonders schlimm war dabei für viele Angehörige, dass sie sich nicht gebührend von den geliebten Personen verabschieden konnten.

Vor diesem Hintergrund möchten das Dekanat Merzig, die Evangelische Kirchengemeinde Merzig, die Neuapostolische Gemeinde Merzig, die Türkisch-Islamische Gemeinde (DITIB) sowie die Kreisstadt Merzig ein Zeichen setzen und den Trauernden im Rahmen der Gedenkfeier die Gelegenheit bieten, sich an die Verstorbenen zu erinnern, zu verabschieden und Leid zu teilen. Dabei werden auch Lichter für die Verstorbenen entzündet.

Abseits des festen Platzes muss eine Maske getragen werden.

Bei schlechtem Wetter findet die Gedenkfeier in der Pfarrkirche St. Peter statt.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de