Gasteltern gesucht

Blieskastel. Nach dem großen Erfolg des ersten Internationalen Feith-Orgelwettbewerbs 2022 folgt nun eine Neuauflage. Vom 16. bis 18. August haben junge Nachwuchsorganisten die Möglichkeit, Jury und Publikum von ihrer Musikalität und ihrem Können zu überzeugen.

„Orgelmusik zwischen

Tradition und Moderne“

Unter dem Motto „Orgelmusik zwischen Tradition und Moderne“ werden die Wettbewerbsteilnehmer mit Werken von Jehan Alain, Anton Heiller, Maurice Duruflé und Theo Brandmüller einen spannenden Einblick in die Orgelmusik des 20. Jahrhunderts gewähren und die künstlerische Vielgestaltigkeit ihres Instrumentes unter Beweis stellen. Die Hauptrolle spielt auch diesmal wieder die Klais Orgel der Schlosskirche Blieskastel. Durchgeführt, organisiert und finanziert wird der Wettbewerb von der namensgebenden Dr. Hans Feith und Dr. Elisabeth Feith Stiftung.

Der Freundeskreis Saarpfälzische Musiktage unterstützt auch in diesem Jahr die Stiftung und ist bemüht, Gasteltern zu finden für die jungen Musiker, die aus vielen europäischen Ländern und sogar aus Kanada anreisen. Wer bereit ist, zwischen dem 12. und 18. August einen Wettbewerbsteilnehmer aufzunehmen, wird gebeten, sich bei Brigitte Gode, Vorsitzende des Freundeskreises Saarpfälzische Musiktage, Tel. (0 68 42) 53 95 35, E- Mail freundeskreis@gollenstein-buchhandlung.de zu melden. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de