#FürMichFürUns #ZusammengegenCorona

Schüler der Fachoberschule zusammen mit ihrer Fachlehrkraft Dr. Desirée Gisch. Foto: Schaper
Schüler der Fachoberschule zusammen mit ihrer Fachlehrkraft Dr. Desirée Gisch. Foto: Schaper - (Bild 1 von 1)

St. Ingbert. Momentan bestimmt das Coronavirus nicht nur den Schulbetrieb, sondern auch den Alltag der Schüler. Aber was ist eigentlich ein Virus? Und wie unterscheidet es sich von Bakterien? Diesen Fragen gingen Schüler der Klasse S-F12b der Fachoberschule – Fachbereich Gesundheit und Soziales – unter Leitung ihrer Lehrerin Dr. Désirée Gisch nach.

Während des ersten Halbjahres setzten sich Schüler mit kleinsten Mikroorganismen (Viren, Bakterien und Pilzen) auseinander. Um Bakterien mit einer Größe von circa 0,5 µm bis 5 µm und noch kleinere Viren (circa zwischen 10 nm und 350 nm) begreifbar zu machen, bauten die Schüler Modelle von Viren und Bakterien zum Anschauen. Hierzu verwendeten sie während des Distanzunterrichts Materialien aus dem eigenen Haushalt (z.B. Pappmaché, Hundespielzeug, Luftballons, Ton, Zahnstocher, Styropor u.v.m.). So entstanden Modelle von Bakterien (z.B. Salmonellen) und Viren (z.B. Influenzaviren) und auch Modelle des SARS-CoV-2 Virus (Coronavirus), welches den Schulalltag erheblich beeinträchtigt.

Während ihrer Recherche stießen die Schüler auf ein Problem: In den Medien werden Begrifflichkeiten kommuniziert, die teilweise nicht dem allgemeinen Wortschatz angehören (7-Tage-Inzidenz, R-Wert, Quarantäne, Letalität u.a.). Was bedeuten diese Begrifflichkeiten überhaupt genau? Um dieses Problem zu lösen, wenden die Schüler ihr im Unterricht neu erworbenes Wissen an und geben dieses an ihre Mitschüler weiter, indem sie Begriffspatenschaften übernehmen und ihre Modelle in einer Vitrine ausstellen. Die Vorderseite der Vitrine beinhaltet Informationen über Viren im Allgemeinen, einen Glossar mit Fachbegriffen, Informationen zum Coronavirus und Modelle, Hygieneempfehlungen und Hinweise zu nützlichen Homepages. Die Rückseite bietet Informationen zu Infektionen und möglichen Übertragungswegen, zu Bakterien allgemein und Modelle von Salmonellen. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de