FLUX4ART im Forum Alte Post

Juyoung Paek: Albtraumgreifer. Foto: Steinhäuser
Juyoung Paek: Albtraumgreifer. Foto: Steinhäuser - (Bild 1 von 1)

Pirmasens. Nach Pandemie-bedingt mehrmonatiger Verschiebung hat das Forum Alte Post eine Tore für die Wechselausstellung FLUX4ART geöffnet. Bis Sonntag, 13. Juni, kann das Publikum im Pirmasenser Kulturzentrum täglich von 10 bis 17 Uhr in der Landeskunstschau ein breitgefächertes Spektrum innovativer zeitgenössischer Kunst entdecken. Dazu zählen ausdrucksstarke Installationen, Objektkunst, Fotografien, Zeichnungen und Skulpturen von 21 Künstlern mit biographischem Bezug zu Rheinland-Pfalz.

Initiator der Ausstellung an drei verschiedenen Orten im Land ist der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband.. Finanziell unterstützt wird die Schau vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.

21 Künstler mit biographischem Bezug zu Rheinland-Pfalz

Beim Besuch sind die Abstands- und Hygieneregeln, darunter das Tragen einer FFP2- oder medizinischen OP-Maske, zu beachten, die Laufrichtungen sind entsprechend gekennzeichnet. Voranmeldung ist verpflichtend unter E-Mail altepost@pirmasens.de; sollten es die Kapazitäten zulassen, sind aber auch spontane Anmeldungen vor Ort möglich. Gezeigt werden Werke von Thomas Brenner, Liane Deffert, Andrea Esswein, Christine Fischer, Uta Grün, Jens Gussek, Jens Hafner, Hans Otto Lohrengel, Marita Matthek, Juyoung Paek, Meike Porz, Sylvia Richter-Kundel, Daniel Schieben, Kathrin Schneider, Paula Sippel, Martin Streit, Matthias Strugalla, Anna Maria Tekampe, Maria Trezinski, Franziskus Wendels und Silvia Willkens. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.flux4art.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de