"Falscher Kriminalbeamter" unterwegs

Dillingen. Der Dillinger Seniorenbeirat und die Seniorensicherheitsberater informieren: Zur Zeit sind in Dillingen falsche „Kriminalbeamte“ aktiv. Eine Bürgerin wurde unter einer Saarlouiser Vorwahl von einem angeblichen „Kriminalbeamten Braun“ angerufen. Wie „Herr Braun“ ihr mitteilte, wäre bei einem Einbruch in Pachten die Liste mit Namen älterer Bürgerinnen aus der Umgebung sichergestellt worden. Es bestünde die Gefahr, dass bei diesen demnächst eingebrochen würde, so der angebliche Beamte.

Oft werden die Angerufenen sehr geschickt manipuliert und die Gespräche enden in der Regel mit der Aufforderung, Geld- und Wertgegenstände der „Polizei“ zu übergeben.  Dies sind natürlich irgendwelche Helfershelfer, die kassieren, statt die Gegenstände in Sicherheit zu bringen.

Im vorliegenden Falle hatte der Anrufer zum Glück keinen Erfolg. Die Bürgerin irritierte ihn offensichtlich mit ihren Antworten und Fragen, sodass er am Ende wütend noch eine Drohung ausstieß und auflegte.

Sollten Sie einen solchen Anruf erhalten und erst recht, wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 oder in Dillingen die 9770 oder Saarlouis 901101 und melden Sie den Anruf. Dabei auf keinen Fall die Rückruffunktion nutzen, Sie würden wieder beim Täter landen. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de