Fahrt ins Gartenparadies

Saarlouis. Die Kreisvolkshochschule Saarlouis fährt am 20. Juni ins nördliche Elsass. Zunächst geht es Richtung Saverne. Mitten im Pass durch die Vogesen ist das erste Ziel der botanische Garten der Stadt, von dessen großer Pflanzensammlung man sich bezaubern lassen kann.

Der botanische Garten wurde 1931 neben der Nationalstraße 4 in der Nähe des Karlssprungs gegründet. Auf halber Höhe des Saverner Passes auf einer südwestlich gelegenen Lichtung von circa 2,5 Hektar Land auf 335 Meter / über dem Meeresspiegel profitiert die Anlage von sehr guten klimatischen Verhältnissen für viele ihrer Pflanzenarten. Der Garten beherbergt außerdem unter anderem ein Arboretum, ein Alpinum und ein Torfmoor. Das nächste Ziel ist die hoch oben gelegene Burgruine Haut Barr. Hier wird eine kleine Regenerationspause gemacht (Picknick wird bereitgestellt). In 470 Metern Höhe wacht das „Auge des Elsass“ über die Stadt Saverne.

Anschließend wird der wunderschöne Rosengarten von ­Saverne besucht. Er ist der zweitälteste in Frankreich.

Zum Abschluss des Tages wird in einem nah gelegenen Restaurant Flammkuchen gegessen. (Kosten: ca. 15 Euro/Person zusätzlich; wird während der Fahrt eingesammelt)

Abfahrt ist um 9 Uhr, Stadtgartenhalle, Rückkunft in Saarlouis um ca. 20.30 Uhr.

Info und Anmeldung (schriftlich): Kreisvolkshochschule Saarlouis, Iris Altmaier, Tel. (0 68 31) 4 44-413 und E-Mail kvhs@kreis-saarlouis.dered./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de