Es wird eine Sommerfaasend

Neuweiler. Corona macht der traditionellen Fasenacht schon das zweite Jahr in Folge einen Strich durch die Rechnung, doch die Hofer Narren lassen sich davon nicht unterkriegen und laden zur Sommerfaasend ein. Im Zuge des 111-jährigen Jubiläums des FC Neuweiler findet am 9., 10. und 11. Juli ein Festkommerz rund um das Clubheim statt. Die Sommerfaasend ist als Familientag am 10. Juli in die Feierlichkeiten integriert.

Viele Hürden hat das Team bereits im ersten Jahr seit der Gründung der Hofer Narren gemeistert: Über 40 Tänzerinnen wurden innerhalb kürzester Zeit mit neuen Uniformen ausgestattet, die auf der ersten Sessionseröffnung einem begeisterten Publikum präsentiert werden konnten. Trotz großer Schwierigkeiten aufgrund der strengen Corona-Bestimmungen trainierten die Garden das ganze Jahr über fleißig für die beiden Kappensitzungen (die ursprünglich am 4. und 5. Februar stattfinden sollten).

Bis zuletzt wurden auf den Arbeitssitzungen der Hofer Narren Programmpunkte und organisatorische Themen besprochen. Sogar ein Testzentrum war für die beiden Kappensitzungen organisiert. Die Gesundheit und Sicherheit der Akteure und Besucher stehen jedoch an erster Stelle. Diese können in der momentanen Situation trotz der getroffenen Vorsichtmaßnahmen nicht gewährleistet werden, wie der vorstand bedauert.

Aufgrund dessen wurde in der letzten Vorstandssitzung einstimmig die Entscheidung getroffen, die Kappensitzungen in den Sommer zu verschieben. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de