Erasmus-Partnerschüler besuchen BBZ

image-81901
Bild 1 von 1

Völklingen. Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung stehen im Mittelpunkt des Projekts „Exploring the sustainable Development Goals“, welches die Marie-Curie-Schule im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Programms Erasmus+ mit Partnerschulen aus Italien, der Türkei und Großbritannien durchführt. Ziel des Projektes ist es, zukunftsfähiges und nachhaltiges Handeln kennenzulernen und für das eigene Handeln zu entdecken.

Nun ging das Erasmus+ Projekt in die nächste Runde. Eine Woche lang waren insgesamt 20 Schüler sowie sechs Lehrkräfte aus Sienna, Istanbul und London zu Gast am BBZ. In Völklingen wurden sie von Schulleitung und Kollegium, vor allem aber von ihren 14 Partnerschülern der Fachoberschule herzlich in Empfang genommen. Unter dem Motto „sauberes Trinkwasser“ hatten die projektverantwortlichen Kolleginnen Julia Staub und Yesim Tasci für den einwöchigen Aufenthalt ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Eine ereignisreiche Woche für alle beteiligten. red./dos / Foto: Schule

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de