Eintauchen in die Zeit der Antike

Die Legio XIIII Gemina aus Ottweiler zeigt das Leben zur Zeit der Römer. Foto: LEGIO XIIII Gemina
Die Legio XIIII Gemina aus Ottweiler zeigt das Leben zur Zeit der Römer. Foto: LEGIO XIIII Gemina - (Bild 1 von 1)

Pachten. In einer Zeitreise zurück in die Antike – diese Gelegenheit bietet sich am ersten Septemberwochenende rund um den Römerturm in der Fischerstraße in Pachten. Mit dem Römer- und Keltenfest feiern das Römermuseum in Pachten und die Stadt Dillingen eine Premiere. Vom 2. bis 4. September lassen authentische Gruppen die Antike vor gut 2 000 Jahren wiederaufleben. Die Besucher dürfen sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm freuen.

LEGIO XIIII Gemina ist eine Gruppe aus Ottweiler, die sich in ihrer Darstellung an das römische Heer des Imperiums unter Kaiser Augustus im Jahr 8 n. Chr. anlehnt. Durch die Interessen-Gemeinschaft Altertum aus Essen, wird das Leben der Kelten abgebildet. Außerdem wird Handwerkskunst aus dieser Epoche gezeigt.

Der französische Töpfer Dr. Arnau Trullén demonstriert mehrfach täglich die Herstellung der auch einst in Pachten beliebten Terra Sigillata. Das Programm am Samstag (von 10 bis 18 Uhr) und Sonntag (von 10 bis 17 Uhr) ist vollgepackt mit Vorführungen der mitwirkenden Gruppen und Mitmachaktionen, wie zum Beispiel Bogenschießen. Wer möchte, kann sich in Kostümen aus dieser Zeit fotografieren lassen.

Ein Zeltlager am Römerturm rundet das Ambiente ab. Der Förderverein Pachten wird am Vorabend des Festes, also am Freitag den 2. September, das Programm (ab 19 Uhr) musikalisch gestalten. Auch am Samstagabend (ab 19 Uhr) werden passende Klänge geboten.

Die Rekonstruktion des Kastellturms im Römerpark bietet die passende Kulisse und schafft als Veranstaltungsort beste Voraussetzungen, um eine Reise in die Vergangenheit lebendig werden zu lassen. Für das leibliche Wohl der Besucher wird bestens gesorgt sein.

Unterstützt wird das Fest von den Stadtwerken Dillingen. Beteiligt an der Organisation ist Dr. Jürgen von Ahn, der seit diesem März die Leitung des Römermuseums Pachten übernommen hat. Mit einem neuen Konzept möchte er die bedeutenden Relikte aus der gallo-römischen Vergangenheit Pachtens zeitgemäß in Szene setzen und ein modernes, attraktives Angebot für zukünftige Museumsbesucher schaffen.

Programmüberblick

Führung durch das römische Lager am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr.

Römische Militärvorführung am Samstag und Sonntag jeweils um 11 Uhr und um 14.30 Uhr.

Das Musikprogramm beginnt am Freitag und Samstag jeweils um 19 Uhr.

Parkempfehlungen: Kirchplatz in Pachten und Parkplatz „In der Lach“ am Ökosee. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de