Einladung zum „Tag der offenen Töpferei“

Ellen Kunz aus Saarlouis bei der Arbeit. Foto: Roland Kunz
Ellen Kunz aus Saarlouis bei der Arbeit. Foto: Roland Kunz - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Lust auf Keramik weckt der „Tag der offenen Töpferei“, der 2022 zum 17. Mal in Folge zeitgleich in ganz Deutschland stattfindet. Über 500 Künstlerinnen und Künstler nehmen an der Aktion teil und öffnen am 12. und 13. März jeweils von 10 bis 18 Uhr ihre Werkstatt- und Ateliertüren.

Dabei heißen sie Besucher herzlich willkommen zu Führungen, Vorführungen und Mitmachaktionen, zu Begegnungen und Austausch sowie Einblicke in ein uraltes, brandaktuelles Handwerk, das sich zwischen Tradition und Trend bewegt. Und sie laden dazu ein, sich von der Schönheit, der Vielfalt und der Einzigartigkeit ihrer handgearbeiteten keramischen Produkte faszinieren und begeistern zu lassen.

Selbstverständlich öffnen alle Werkstätten und Ateliers unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Regeln.

Folgende zehn Teilnehmer aus dem Saarland freuen sich auf zahlreiche Besucher:

Keramikatelier Lyn Riccardo, Mettlach-Weiten

Stephanie Keller, Mettlach-Tünsdorf

Keramikatelier Marie-Chantal Marx, Lebach

Töpferei Katja Junker, St. Wendel

Atelier Balance Margit Bauer, Ottweiler

Die Töpferin Monika Finsterer, Überherrn-Felsberg

Keramikatelier Denise Altenkirch, Gersheim-Rubenheim

Keramikatelier Ute Sybille Belser, Gersheim-Walsheim

Mosaiktische & Gartenkeramik Ingrid Krämer, Gersheim-Walsheim

Ellen Kunz, Goldbrandceramics, Saarlouis

Die gemeinsame Internetseite www.tag-der-offenen-toepferei .de gibt Auskunft über das Programm der Teilnehmer und die Standorte ihrer Werkstätten und Ateliers.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de