Eindrucksvoller Progressive-Rock-Sound

Die Prog-Rocker „The Pineapple Thief“ aus England. Foto: Joe del Tufo
Die Prog-Rocker „The Pineapple Thief“ aus England. Foto: Joe del Tufo - (Bild 1 von 1)

Neunkirchen. Am Montag, 26. Februar, um 19.30 Uhr, macht mit „The Pineapple Thief“ aus England eine der einflussreichsten Progressive-Rock-Bands im Rahmen ihrer „It Leads To This – European Tour 2024“ zusammen mit Randy McStine Station in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen.

„The Pineapple Thief“ haben sich zu einer der aufregendsten und einflussreichsten Progressive-Rock-Bands des 21. Jahrhunderts entwickelt. Sie haben die Grenzen des Genres konsequent erweitert und einen einzigartigen und eindrucksvollen Sound geschaffen, der ihnen eine engagierte und leidenschaftliche Fangemeinde eingebracht hat. Die Musik ist eine Mischung aus üppigen Melodien, komplizierten Arrangements und zum Nachdenken anregenden Texten. Ihre emotional aufgeladenen Songs beschäftigen sich mit Themen wie Selbstbeobachtung, menschlicher Verbindung und der sich ständig weiterentwickelnden Natur des Lebens.

Mit einer über zwei Jahrzehnte umfassenden Diskografie haben „The Pineapple Thief“ ihren Sound von ihren frühen Veröffentlichungen bis hin zu den jüngsten Alben kontinuierlich verfeinert. Bruce Soord (Gesang, Gitarre), Jon Sykes (Bass), Steve Kitch (Keyboards) und Gavin Harrison (Schlagzeug), bekannt für ihre unvergesslichen Live-Auftritte, werden das Publikum auf eine fesselnde Reise durch ihr umfangreiches Repertoire mitnehmen.

Als Support ist der Multiinstrumentalist, Sänger, Songwriter und Produzent Randy McStine aus New York dabei. Neben seinen Soloveröffentlichungen war er zuvor mit der Band „Lo-Fi Resistance“ aktiv, hat 2020 das Duo McStine & Minnemann gegründet und war zuletzt als Tour-Gitarrist von „Porcupine Tree“ mit auf Welttournee.

Tickets sind ab 37 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.nk-kultur.de erhältlich. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de