Ein Ohr für Sorgen und Nöte

Saarbrücken. Die Evangelisch-Katholische TelefonSeelsorge Saar sucht auch in diesem Jahr ehrenamtlich Mitarbeitende für die Beratungsarbeit am Telefon und im Chat. Nach den Sommerferien startet eine neue Ausbildungsgruppe, für die sich Interessierte bereits jetzt bewerben können.

Gesucht werden Menschen, die bereit sind, sich auf die Sorgen und Nöte anderer einzulassen und Gesprächen über Einsamkeit oder Lebensfragen mit Geduld und von Wertschätzung getragenem Interesse zu begegnen.

Alle Ehrenamtlichen werden intensiv auf ihre Beratungsaufgabe vorbereitet. Die einjährige Ausbildung beinhaltet wöchentliche Seminare, in denen unter anderem Gesprächsführung, Gesprächstraining sowie Methoden zur Selbstreflexion vermittelt werden, ehe das Erlernte in der Praxisphase angewandt wird. Mit regelmäßigen Fortbildungen und Supervisionen wird auch danach die Qualifikation unterstützt.

Interessierte können sich an zwei Infoabenden über Ausbildung und Arbeit der TelefonSeelsorge informieren. Dabei berichten aktive Haupt- und Ehrenamtliche von ihren Erfahrungen. Sie finden statt am Dienstag, 19. März, 18 Uhr, digital über Zoom sowie am Dienstag, 9. April, ebenfalls 18 Uhr, vor Ort im vhs-Zentrum Saarbrücken, Raum 13.

Wer an einem der Abende teilnehmen möchte, kann sich an das Sekretariat der TelefonSeelsorge Saar wenden unter:

bewerbung@telefonseelsorge-saar.de oder unter Tel. (0681) 9 68 69-14. Nach Anmeldung zu dem digitalen Termin werden die Zugangsdaten per Mail zugestellt.

Wer die Ausbildung machen möchte, kann sich bereits jetzt schriftlich bewerben. Nach Abschluss der Bewerbungsphase finden Auswahlgespräche statt. Der neue Ausbildungskurs startet dann nach den Sommerferien.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de