Ehrung für Marianne Mautes

Trier / Orscholz. „Ehrenamtliches Engagement braucht Menschen, die sich berühren lassen und Dinge voranbringen.”

Das hat Michaela Tholl, Teamleiterin der Engagement-Entwicklung im Bistum Trier, anlässlich der Würdigung von Ehrenamtlichen im Robert-Schuman-Haus gesagt. Vier Initiativen und eine Einzelperson wurden im Namen von Bischof Dr. Stephan Ackermann von Weihbischof Franz Josef Gebert geehrt.

Als Einzelperson empfing Marianne Mautes die Dankesurkunde für besondere Verdienste im ehrenamtlichen Engagement. 13 Jahre lang war sie Vorsitzende der katholischen Frauengemeinschaft Orscholz, in der übrigens auch Männer aktiv sind. Nun möchte sie sich verstärkt ihrer Familie, besonders ihren Enkelkindern, widmen. Die Laudatio hielt ihre Nachfolgerin Gertrud Schmitt. Auch nach ihrer aktiven Amtszeit bleibt Mautes Ehrenvorsitzende und damit Mitglied des Vorstandes.

red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de