Ehrung bei der GEW

Langjährige verdiente Frauen und Männer wurden vom GEW-Kreisverband ­Saarlouis geehrt. Foto: GEW
Langjährige verdiente Frauen und Männer wurden vom GEW-Kreisverband ­Saarlouis geehrt. Foto: GEW - (Bild 1 von 1)

Saarlouis. Musikalische Balladen von den Beatles bis Stephan Sulke, interpretiert vom Trio „Cafe Powei“ aus Wallerfangen, eröffneten die Mitgliederehrung der GEW, Kreisverband Saarlouis. Der Nebenraum der Kulturhalle Roden mit Gastwirtsfamilie Hirtz war Örtlichkeit der Mitgliederehrung.

Ein interessantes uns abwechslungsreiches Programm hatte der Vorstand nicht nur für die zu Ehrenden organisiert.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bedankt sich für 50 Jahre Mitgliedschaft und wünscht für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und persönliches Wohlergehen“, so ist auf den überreichten Urkunden zu lesen.

Für 25 Jahre wurde Heike Schulz geehrt, für 40 Jahre Gottfried Graebner und Wolfgang Kiefer. Klaus Kessler ist 45 Jahre in der GEW, davon 17 Jahre als saarländischer Vorsitzender. Ein halbes Jahrhundert in der GEW sind Harald Ley und Werner Braun. Manfred ­Naujocks wurde für 51 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Siegfried Weidemann (57 Jahre) und als ältestes Mitglied Karola Storb, sagenhafte 71 Jahre in der GEW, mussten leider kurzfristig wegen Krankheit ihre Teilnahme absagen, dennoch wird ihnen die jeweilige Urkunde überreicht werden.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung als Dankeschön für verdiente und langjährige Frauen und Männer in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft/GEW. Man bedankte sich für anregende literarische und musikalische Unterhaltung bei leckerem Essen und anregenden Gesprächen untereinander. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de